breaking news New

TSV Steinbach Haiger zieht ins Halbfinale ein

Mit einem klaren 3:0-Auswärtserfolg setzte sich der TSV Steinbach Haiger gegen den KSV Hessen Kassel im Viertelfinale des Hessenpokals durch. Ko Sawada (li.) gratuliert Sascha Marquet zum Torerfolg. Foto: Björn Franz Photography

Am Dienstagabend gewinnt der TSV Steinbach Haiger souverän mit 3:0 beim KSV Hessen Kassel und zieht somit ins Halbfinale des Bitburger Hessenpokal ein. Ein Eigentor der Hausherren, sowie Treffer von Sascha Marquet und Kevin Lahn entschieden das kurzfristig angesetzte Viertelfinale für die Mittelhessen, die nun im heimischen SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger auf den Sieger der Partie FC Bayern Alzenau gegen Kickers Offenbach warten.

Der Spielverlauf

Werbeanzeige


Auf dem stumpfen Rasen im sogenannten “Löwenkäfig” erspielten sich die Gäste bereits früh die ersten Chancen, doch Kevin Lahn und Paul Stock scheiterten mit einer Doppelchance am KSV-Schlussmann. Nachdem Sascha Marquet auch die dritte gute Gelegenheit für den TSV Steinbach Haiger nicht im Tor unterbringen konnte, war es Alexander Mißbach, der seinem Ex-Verein mit einem unglücklichen Eigentor nach 20 Minuten auf die Siegerstraße verhalf. Die Alipour-Elf blieb weiterhin mit dem Fuß auf dem Gas. in der 27. Minute bediente Kevin Lahn seinen Mitspieler Sascha Marquet mustergültig. Der Steinbacher Topscorer verwandelte die genaue Flanke direkt zum 2:0 für den Titelverteidiger. Erst in der 29. Minute kam der KSV Hessen Kassel zur ersten Chance, doch Raphael Koczor parierte den Fernschuss von Serkan Durna glänzend. Nachdem ein Schuss von Serhat Ilhan gerade noch von der Torlinie gekratzt werden konnte, ging es mit einer Zwei-Tore-Führung für den TSV in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich das Team aus dem Lahn-Dill-Kreis zielstrebiger, verpasste aber vorerst die endgültige Entscheidung durch Ilhan. Doch in der 65. Minute war es dann so weit. Zum Abschluss eines schnörkellosen Angriffs traf Kevin Lahn zum 3:0. Zwar hatten Paul Stock und Sascha Marquet in der Schlussphase noch eine Doppel-Großchance, aber ein weiterer Treffer wollte den Steinbachern nicht mehr gelingen. Die Löwen aus Nordhessen hatten vier Minuten vor Schluss noch eine letzte gute Möglichkeit, doch der eingewechselte David Haider Kamm Al-Azzawe klärte einen sehenswerten Fallrückzieher von Marcel Fischer auf der Torlinie. Somit blieb es beim 3:0-Auswärtssieg für den amtierenden Hessenpokalsieger.

Werbeanzeige


 

Die Statistik

KSV Hessen Kassel – TSV Steinbach Haiger 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 (20.) Eigentor Alexander Missbach, 0:2 (27.) Sascha Marquet, 0:3 (65.) Kevin Lahn.

KSV Hessen Kassel: Zunker – Missbach, Allmeroth, Urban, Najjer (46. Iksal) – Bravo-Sanchez, Kahraman (69. Mustapic) – Pichinot, Zornio – Fischer, Durna (69. Flotho).

TSV Steinbach Haiger: Koczor – Hanke, Buckesfeld, Mihaljevic (46. Al-Azzawe), Strujic – Eismann (79. Heinze) – Lahn, Stock, Sawada, Ilhan (60. Hoffmann) – Marquet. 

Schiedsrichter: Dennis Meinhardt (Fulda)

Zuschauer: keine zugelassen.

 

Die Stimmen zum Spiel: https://www.facebook.com/TSVSteinbachHaiger/posts/4008429192570615

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password