breaking news New

Olizzo trifft bei Startelfdebüt – TSV weiter siegreich

Gian Maria Olizzo (Bildmitte) feierte sein Startelfdebüt und rundete es mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 ab. Der TSV Steinbach Haiger gewann die Regionalliga Partie gegen Eintracht Stadtallendorf mit 2:1 (1:0). Foto: Björn Franz Photography

Sechster Sieg in Folge, fünftes Spiel zu Null – der TSV Steinbach Haiger ist trotz enormer Personalsorgen nicht zu stoppen und besiegte auch Eintracht Stadtallendorf mit 2:1 (1:0).

An diesem Samstag hatte der TSV Steinbach Haiger Eintracht Stadtallendorf zu Gast im Sportzentrum Haarwasen in Haiger. Maurice Buckesfeld, Serhat Ilhan und Gian Maria Olizzo, der sein Startelfdebüt gab, standen für David Kamm Al-Azzawe, Manuel Hoffmann und Leon Heinze in der Steinbacher-Anfangsformation.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Die Ausgangslage war vor dieser Partie ziemlich eindeutig – der Tabellenvierte aus Steinbach wollte gegen den Tabellenletzten Eintracht Stadtallendorf die Siegesserie ausbauen um weiter ganz oben in der Spitzengruppe zu bleiben.

Werbeanzeige


Die Partie brauchte keine Einlaufphase, schon in der 2. Minute tauchte Sascha Marquet frei vorm Eintracht-Gehäuse auf, scheiterte aber am Stadtallendorfer-Keeper Mateusz Abramovicz.

In der 6. Minute zappelte der Ball dann das erste Mal im Netz der Gäste, eine Hanke-Flanke fälschte Ben-Luca Fisher unhaltbar ins eigene Netz ab. 1:0.

Nach dem hohen Anfangstempo und der frühen Steinbacher-Führung spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen beiden Sechzehnern ab und nur zwei Schüsse von Arne Schütze (18.) und Malcolm Phillips (23.) waren zu erwähnen. Und auch in der 27. Minute war es wieder eine Gäste-Chance die es zu erwähnen gilt – Jascha Döringer kam nach einer Gaudermann-Flanke per Kopf an den Ball aber Raphael Koczor war auf seinem Posten.

Die Minuten 35 und 36 gehörten den Steinbachern. Erst prüfte Paul Stock den Stadtallendorfer-Schlussmann per Freistoß und nur eine Minute später hätte Maurice Buckesfeld, nach einer Strujic-Hereingabe, den Ball aus dem Gewühl heraus ins Gäste-Tor befördert, wurde aber noch geblockt.

Zur Pause blieb es bei der 1:0-Führung für den TSV Steinbach Haiger gegen Eintracht Stadtallendorf.

Die Steinbacher kamen mit viel Schwung aus der Kabine und liefen die Gäste permanent an – Ergebnis daraus war der Treffer zum 2:0. Startelf-Debütant Gian Maria Olizzo kam nach einem Angriff über die linke Seite an den Ball und versenkte das Spielgerät in der 55. Minute aus 13 Metern unhaltbar ins Netz von Eintracht Stadtallendorf. 2:0

In der 70. Minute kam der Gast aus Stadtallendorf quasi aus dem Nichts zum 1:2-Anschlusstreffer, der gerade eingewechselte Leon Lindenthal zeichnete sich für diesen Treffer verantwortlich. Nun war plötzlich wieder Spannung in einer Partie, die klar in Richtung Steinbach zu laufen schien.

Die Gäste wurden aggressiver, das Spiel wurde offener und das gab der Heimelf auch Raum zum kontern, jedoch ohne Erfolg. In der 80. Minute kam bei der Alipour-Elf Co-Trainer und ‘Vereins-Legende’ Hüsni Tahiri ins Spiel, was alles über die momentane Situation beim TSV Steinbach Haiger aussagt.

Es wurde in den Schlussminuten zwar eng aber die Sieges- und die Zu Null-Serie hielt, was auf Grund der personellen Situation alles andere als selbstverständlich ist.

 

TSV Steinbach Haiger – Eintracht Stadtallendorf 2:1 (1:0).

TSV: Koczor – Strujic, Buckesfeld, Mihaljevic, Hanke (80.Tahiri) – Lahn (68.Heinze), Eismann (68.Bradara), Stock, Olizzo (73. Budimbu) – Ilhan, Marquet.

Stadtallendorf: Abramowicz – Gaudermann, Fisher (46.Bartheld), Ofori (68.Lindenthal), Schadeberg (80.Bremer) – Phillips – Heuser (68.Pape), Döringer, Schütze, Vogt (80.Grönke) – Williams.

Tore: 1:0 Fisher (6./Eigentor), 2:0 Olizzo (55.), 2.1 Lindenthal (70.).

Zuschauer: keine zugelassen.

Schiedsrichter: Philipp Reitermayer – Stefan Ebe / Dario Litterst.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password