breaking news New

Der Pfosten verhindert einen Punktgewinn

TSV-Offensivmann Kevin Lahn (li.) erzielte die Führung der Steinbacher beim SSV Ulm. Am Ende gewann der Gastgeber diese Partie knapp mit 2:1 (0:1). Foto: Björn Franz Photography

Erneut kann der TSV Steinbach Haiger nicht im Ulmer Donaustadion punkten. Am Ende verlor das Team von Trainer Adrian Alipour mit 1:2 gegen den SSV Ulm 1846 Fußball. Kevin Lahn hatte die Gäste vor der Pause in Führung gebracht. Felix Higl und Burak Coban drehten die Partie jedoch noch im zweiten Abschnitt, bevor der Pfosten und Torwart Niclas Heimann den knappen Heimsieg der Spatzen gegen zehn Steinbacher über die Zeit retteten.

Der Spielverlauf

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Starke Nerven brauchten die Fans des TSV Steinbach Haiger, die 90 Minuten lang dem spannenden YouTube-Livestream der Ulmer beiwohnten. Sportlich war vor allem die erste Hälfte von zwei starken Abwehrreihen geprägt, die vor dem Seitenwechsel kaum etwas zuließen. Die Hausherren kamen durch einen Kopfball von Daniele Gabriele in der 14. Minute zur ersten Großchance der Partie. Nachdem beide Teams jeweils einen Freistoß aus bester Position in die gegnerische Mauer geschossen hatten, kamen auch die Gäste zu einer Großchance. Paul Stock tauchte im Strafraum auf, traf jedoch nur den Pfosten. Der Abpraller landete bei Kevin Lahn, der den Ball ins Tor lenkte. Mit einer knappen 1:0-Führung der Mittelhessen ging es in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt agierten die Hausherren vermehrt mit langen Bällen, zum Ausgleich kamen die Spatzen jedoch direkt im Anschluss an einen Einwurf der Steinbacher. Burak Coban hatte den Einwurf in der Hälfte der Gäste erobert und auf Felix Higl durchgesteckt. Der traf aus gut zehn Metern. 180 Sekunden später verzog Serhat Ilhan nach einem ansehnlichen Solo. Nachdem Philipp Hanke aus 18 Metern über das Gehäuse gezielt hatte, kamen die Hausherren zum zweiten Freistoß aus Idealposition. Burak Coban nutzte die gute Lage des Balles und zirkelte diesen ins linke obere Eck. In der 77. Minute hatten beide Mannschaften einen Treffer auf dem Fuß. Zuerst scheiterte Tobias Rühle an Tim Paterok, bevor Manuel Hoffmann den Torwart der Spatzen tunnelte und dabei den Pfosten traf. Ein Lupfer von Serhat Ilhan wurde in der Schlussphase kurz vor der Linie geklärt. Aufgrund einer Verletzung von Paul Stock musste der TSV Steinbach Haiger die letzten Minuten mit zehn Mann überstehen. Die Überzahl hätte das Team von Trainer Holger Bachthaler beinahe noch zur endgültigen Entscheidung genutzt, doch Robin Heuser schob den Ball auf Pass von Ardian Morina freistehend am Tor vorbei. Wenig später scheiterte Manuel Hoffmann an Niclas Heimann, der den 2:1-Erfolg der Ulmer damit festhielt.

Werbeanzeige


Die Statistik

SSV Ulm 1846 Fußball – TSV Steinbach Haiger 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 (43.) Kevin Lahn, 1:1 (55.) Felix Higl, 2:1 (70.) Burak Coban.

SSV Ulm 1846 Fußball: Heimann – Heilig, Reichert, Geyer, Kehl – Heußer, Sapina, Beck (71. Rochelt), Coban (81. Jann) – Higl (81. Morina), Gabriele (62. Rühle).

TSV Steinbach Haiger: Paterok – Hanke, Kirchhoff (57. Buckesfeld), Mihaljevic, Strujic – Eismann (64. Bender), Stock – Bradara (73. Heinze), Marquet, Ilhan – Lahn (73. Hoffmann).

Schiedsrichter: Tom Bauer (Mainz)

Zuschauer: nicht gestattet.

Die Stimmen zum Spiel: https://www.facebook.com/TSVSteinbachHaiger/posts/4071324179614449

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password