breaking news New

Ü-60 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein erreicht beim Turnier „Cup der Meister“ den 5. Platz

Die Ü60 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein in Engert: Stehend von links: Heinz-Bernd Freund, Rainer Urbicks, Hans-Joachim Scholl, Leo Kölsch, Hans-Jürgen Schweitzer und Martin Mathes Kniend von links: Rainer Nohn, Roland Syring, Uwe Braun, Rüdiger Schewior und Lothar Blecher.

Bei dem von TuS Engter  am Samstag erstmalig als Einladungsturnier veranstalteten „Cup der Meister“ für Ü-60-Mannschaften sollten die sechs Meister der jährlich seit 2014 stattfindenden  Ü60 – Niedersachsenmeisterschaften teilnehmen.

Leider konnten nicht alle sechs Niedersachsenmeister der Einladung folgen.  Daher wurde über die Landesgrenze nach leistungsstarken Mannschaften in Nordrhein-Westfalen geschaut.  Kein Wunder, dass nach zweijähriger Coronaspielpause, der Westfalenmeister 2019 Kreisauswahl Recklinghausen  und Vizemeister Spielgemeinschaft 1.FC Isselhorst/VfL Ummeln und der Westdeutsche Meister 2019 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein und Vizemeister Kreisauswahl Minden der Einladung folgten.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Dennoch war die Bereitschaft der Spieler aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein nicht so groß, die 220 Km-Fahrstrecke nach Engter auf sich zu nehmen und noch den sonnigen Samstag für das Fußballspielen zu opfern. Das zeigte sich besonders in den letzten Tagen vor dem Turnier, als vier festeingeplante Spieler noch absagen mussten.

Werbeanzeige


Danach stand das Trainer- und Betreuerteam und die Spieler vor der Frage, ob das Turnier abgesagt werden sollte oder ob wir mit dieser „dünnen“ Spielerdecke  (9 von 12 möglichen Spielern) antrennen wollen. Hinzu kam noch, dass keiner der drei Spieler, die die interne Torschützenliste anführen, mitspielen konnte.  Nach eingehender Rücksprache mit den Spielern viel die Entscheidung für eine Teilnahme.

Natürlich musste die Erwartungshaltung bezüglich eines sonst üblichen Erfolges zurückgenommen werden.  Wichtig war, dass wir uns nicht blamieren.

Es wurde in zwei Vierergruppen gespielt. In der Gruppe A spielten neben der Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein, die Kreisauswahl Recklinghausen, die Kreisauswahl Osnabrück und der TuS Engter. Die Spieldauer betrug 2 x 10 Minuten.

Im ersten Vorrundenspiel der Kicker aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein gegen den TuS Engter (Niedersachsenmeister von 2017) merke man von Beginn an, dass der TuS Engter Revanche für die 0:1 Niederlage am 21.10.2017 bei der Deutschen Meisterschaft in Wattenscheid nehmen wollte. So rollte Angriff auf Angriff gegen das Tor von Torwart Roland Syring (SG Kredenbach/Müsen/Hilchenbach). Auch kann der Gegner trotz guter Abwehrleistung zu einigen Abschlüssen, die alle in hervorragen-der Manier und großem Können vom Siegerländer Torwart pariert werden konnten. Mit etwas Glück hätte Uwe Braun (Sportfreude Siegen) mit seinem Schuss einen erfolgsversprechenden Konter abgeschlossen. Leider verfehlte der Schuss nur wenige Zentimeter das Tor. Das Spiel endete mit einem für die SI-„Oldies“ etwas schmeichelhaften 0:0.

Im zweiten Vorrundenmatch ging es gegen ein bekanntes Team, die Kreisauswahl Recklinghausen (Westfalenmeister 2019). Bisher haben die SI-„Kicker“ immer die Meisterschaftsspiele gegen die Kicker aus dem Kreis Recklinghausen gewonnen, lediglich bei der Westfalenmeisterschaft 2019 am 22.06.2019 gab es ein 0:0. Wie zu erwarten war, begannen die beiden Mannschaften mit einer vorsichtigen Spielweise.  Nach 6 Minuten kam der Gegner zu einer Ecke. Ein Spieler flankte den Ball hoch in den Strafraum und nach dem Abwehrversuch per Kopf eines SI-Spielers fiel der Ball einem Recklinghausener Spieler vor die Füße. Der Spieler zog sofort ab und der Ball fand durch Freund und Feind leicht abgefälscht den Weg ins Tor, ohne das Torwart Roland Syring überhaupt eine Chance der Abwehr hatte. Danach dominiert das SI-„Team“ das Spielgeschehen und erarbeitete sich Torchance um Torchance ohne aber Glück zu haben, den Ausgleich zu erzielen. Im Rahmen der erfolglosen Aufholjagd verletzte sich Rainer Urbicks (SG Hickengrund), so dass er für weitere Einsätze nicht mehr zur Verfügung stand. Das SI-„Team“ musste eine sehr unglückliche 0:1 Niederlage hinnehmen.

Das letzte Vorrundenspiel gegen die Kreisauswahl Osnabrück musste unbedingt gewonnen werden, um überhaupt noch eine Chance auf ein Halbfinale zu haben. Mit einer offensiveren Spielweise und der Anforderung an die Mittelfeldspielern zum Torabschluss zu kommen, sollte das Spiel gewonnen werden. Schon in der ersten Halbzeit wurden wieder zahlreiche Torchancen erarbeitet, aber es sprang nur ein Pfostentreffer von Leo Kölsch (TuS Volkholz) heraus. Aber in der zweiten Halbzeit fielen dann endlich die Tore. Martin Mathes (Sportfreunde Obersdorf-Rödgen) wurde im Strafraum mit dem Rücken zum Tor angespielt, nach kurzer Täuschung und Drehung schoss er den Ball ins gegnerisches Tor zum 1:0. Wenige Minuten später setzte sich Martin Mathes in Laufduell mit seinem Gegenspieler durch und schoss aus 12 Metern in die lange Torecke zum 2:0 ins Tor. Kurz darauf war das Spiel beendet.

Mit einem Punktestand von 4 Punkten und einem positiven Torverhältnis von 2:1 Toren erreichte die Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein der dritten Platz in der Gruppe A und es blieb nur noch das Spiel um den fünften Platz des Turniers.

Gegner um Platz 5 war die SG Groß Hehlen / Celle (Niedersachsenmeister von 2018). In diesem Spiel waren die SI-„Kicker“ die spielbestimmende Mannschaft. Die konditionsstarken, robusten und schnellen Abwehrspieler Rainer Nohn (Sportfreunde Edertal), Hans-Joachim Scholl (VfB Wilden) und Lothar Blecher (FC Hilchenbach) ließen „hinten nichts anbrennen“ und konnten sich immer wieder ins Angriffsspiel einschalten. Selbst Torwart Roland Syring rückte fast bis zur Mittellinie auf und war immer anspielbar. Dennoch dauerte es 18 Minuten bis Martin Mathes nach einem indirekten Freistoß auf Zuspiel von Heinz-Bernd Freund (TSV Siegen) mit seinem dritten Treffer im Turnier den 1:0 Sieg der Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein perfekt machte.

„Wir haben trotz einer „dünnen“ Spielerdecke, die wir durch weitgehend ruhigen und sicher Zusammenspiel versucht haben auszugleichen, ein bemerkenswerten 5. Platz erreicht. Dies war nur möglich, weil sich alle Spieler voll eingesetzt haben und an die Grenze des konditionell Machbaren gegangen sind. Wir haben eine geschlossene sehr gute Mannschaftsleistung beim Turnier „Cup der Meister“ gesehen. Auch die Betreuer Rüdiger Schewior (TSV Siegen) und Hans-Jürgen Schweitzer (VfB Burbach) trugen mit ihrer Unterstützung zur Mannschaftsleistung bei“ berichtet Teammanager Heinz-Bernd Freund.

Das Turnier „Cup der Meister“ war sehr gut vom Organisator des TuS Engter Eddy Detels vorbereitet. Das Turnier begann mit der Vorstellung der teilnehmenden Mannschaften und endete mit der Siegerehrung, Alle Mannschaften erhielten einen Pokal und einen Fußball. Der Turniersieger, die Kreisauswahl Tecklenburg durfte sich über einen Trikotsatz und den großen Wanderpokal freuen.

Auch wurde neben dem ältesten Spieler, der beste Spieler und der beste Torwart des Turniers ausgezeichnet. Der Titel des besten Torwarts ging in den Kreis Siegen-Wittgenstein an Roland Syring.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password