breaking news New

TSV-Serie hält auch im Mittelhessen-Derby

Foto: Björn Franz Photography

Fast auf den Tag genau fünf Monate nach dem 4:0-Heimsieg gegen den FC Gießen, gewinnt der TSV Steinbach Haiger auch das nächste Mittelhessen-Derby. Beim 3:1-Erfolg im Waldstadion pendelten die Angaben der Zuschauerzahlen durch die Hausherren zwischen 551 (Fussball.de), 700 (im Rahmen der PK) und 800 (Mittelhessen.de). Egal wie viele Zuschauer auch den Weg ins alt-ehrwürdige Stadion gefunden hatten, die Fans des TSV machten das Derby zu einem gefühlten Heimspiel und feierten den Sieg nach Spielende mit den eigenen Akteuren!

Vor dem Derby hatten einige Medien mehrfach auf den Heimsieg des FCG im Januar 2021 verwiesen, das letzte Ergebnis in Haiger jedoch ignoriert. Offensichtlich sollte der einzige Erfolg in den letzten fünf Duellen die Gießener Spieler und Zuschauer beflügeln. Am Ende zeigten sich jedoch die Gäste aus dem Lahn-Dill-Kreis abgezockter und gewann auch den fünften der letzten sechs direkten Vergleiche gegen den Fusionsverein aus der Universitätsstadt.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Beide Mannschaften starteten munter in die Partei, doch die ersten Abschlüsse verfehlten die Tore doch noch recht deutlich. In der achten Minute verhinderte Frederic Löhe mit einer Fußabwehr den Führungstreffer der Gäste durch Tino Bradara. Während sich auf den Rängen immer mehr Derbystimmung entwickelte, vergab Nikola Trkulja einen Freistoß aus bester Position. Nach einer halben Stunde bekam der TSV Steinbach Haiger die Partie besser in den Griff, verpasste jedoch durch Sasa Strujic (34.), Tino Bradara (36.) und Dennis Chessa (37.) einen Torerfolg. Besser machte es dann Henri Weigelt, der eine Ecke von Dennis Chessa unhaltbar einköpfte. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient, doch ein Konter des FC Gießen führte zum 1:1-Ausgleich durch Ko Sawada, der den TSV zwar mit Ziel 3. Liga verlassen hatte, nun aber beim FCG spielt. Mit diesem Remis ging das Derby in die Pause.

Werbeanzeige


Nach dem Seitenwechsel brauchten beide Teams gute zehn Minuten, ehe es wieder Zählbares zu vermelden kam. Zwar scheiterte Paul Stock mit einem Freistoß an der Mauer, doch nach einem Foul an Dennis Chessa, erzielten die Gäste die 2:1-Führung durch einen Strafstoß von David Nieland. Nachdem Tobias Reithmeir knapp an einer Flanke vorbeigeflogen war, scheiterte Sasa Strujic aus kurzer Distanz an Frederic Löhe. In der 63. Minute verfehlte Strujic das Gießener Tor per volley. Anschließend dauerte es eine ganze Weile, bis beide Teams die nächsten Großchancen kreierten. Der Steinbacher Enis Bytyqi tauchte zuerst im Strafraum auf, brachte das Leder aber nicht im Tor unter. Im Gegenzug scheiterte Donny Bogicevic im 1 gegen 1 an Eike Bansen. Knapp wurde es auch 180 Sekunden später, doch der Schiedsrichter entschied bei einem Treffer von Enis Bytyqi auf Abseits. In der 83. Minute fiel dann jedoch die Entscheidung. Dennis Chessa wurde nicht gestört und so hämmerte er den Ball aus gut 28 Metern in den rechten oberen Winkel. Zwar hatten Kristian Gaudermann (Lattentreffer) und Donny Bogicevic (scheiterte beim Nachschuss erneut an Bansen) eine Doppelchance zu Beginn der Nachspielzeit, doch am Ende blieb es beim durchaus verdienten 3:1-Auswärtssieg des TSV Steinbach Haiger.

Die PK: https://www.facebook.com/TSVSteinbachHaiger/videos/877564096221786/

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password